Ehrungsabend des TV Feldkirchen

In einem lockeren, doch würdevollem Rahmen, ehrte der TV Feldkirchen langjährige treue Mitglieder, verdiente Sportler und herausragende Ehrenamtliches Engagement für den Turnverein. Anton Kammerloher, der 1. Vorstand des TV Feldkirchen begrüßte zu Beginn des Abends Hans Schaberl, den 1. Bürgermeister der Gemeinde Feldkirchen-Westerham, die anwesenden Ehrenmitglieder Brigitte Dietl und Fritz Hau und die geladenen Gäste, die natürlich im Mittelpunkt der Veranstaltung standen

In seiner kurzen Einführung betonte Herr Kammerloher, dass ohne diese langjährige Treue der Mitglieder, welche in der heutigen sehr schnelllebigen Zeit sicher nicht selbstverständlich ist, im Verein vieles nicht möglich wäre. Er sieht diese langjährigen Mitgliedschaften als Wertschätzung der Mitglieder für ihren TV Feldkirchen und auch als Ausdruck dafür, dass der Verein beständig für seine Mitglieder da ist und ihnen in jedem Alter eine sportliche Basis bietet. Neben dem Breitensport gilt das Hauptaugenmerkt natürlich den über 1000 Kindern und Jugendlichen des Vereins die beim TV Feldkirchen ihren Spaß haben, neue Freunde finden und viel Neues lernen können. Der Sportverein bietet ihnen die Möglichkeit, ihre persönlichen Stärken zu entwickeln, mit Sieg und Niederlage umzugehen und das "Fair Play" im Sport zu erleben. Was Kinder hier lernen, lernen sie für ihr Leben.

Für die 25-jährigen Mitgliedschaften bedankt sich der Verein bei:
Heidi Gareis, Andreas Frei, Gudrun Fröhlich-Hetzner, Christopher Holzmann, Michael Jakob, Barbara Kamlage, Thomas Krichbaumer, Christa Lorenz, Oswald Passauer, Helmut Rohe, Sabine Schlichtmann, Theo Schneider, Michael Weber jun., Karoline Püschel, Max-Josef Andrä, Christiane Bader, Florian Baumeister, Seppi Braun, Bettina Genius, Jan Hafner, Anton Hebensteiner, Christine Heindl-Bromberger, David Koytek, Tobias Maier, Michaela Maier, Stefan Maier, Markus Petzinger, Lily Pötzl, Julia Prögler und Michelle Schüttenkopf.

 Für die 40-jährigen Mitgliedschaften bedankt sich der TV Feldkirchen bei:
Karin Altmann, Norbert Dank, Hans Hanisch, Robert Kniesz, Brigitte Kopp, Josef Kopp, Friederike Lötzsch, Hanne Stammler, Christa Trapp, Ines Wörndl, Centa Ettstaller, Gabriele Fischer, Gabi Köstler, Maria Ostermeyer, Oskar Petzinger und Maria Wörndl.

Für ihre 50-jährige Mitgliedschaften wurden geehrt:
Bruno Sieg, Maria Aigner, Elisabeth Jakob, Dorothee Lechner und Evi Steininger

Für ihre 60-jährige Mitgliedschaften wurden geehrt:
Ulrich Riedle und Peter Schmidt

Die 70-jährige Mitgliedschaft feierte:
Michael Weber sen.

Im Anschluss an die Ehrungen der langjährigen Mitglieder wurden noch die folgenden erfolgreichen Sportler und Ehrenamtlichen geehrt:

  • Petra Bender, Schatzmeisterin der Sparte Fechten
  • Quirin Oppenrieder, er wurde in diesem Jahr bereits zum 21. mal oberbayrischer Meister im Ringen
  • Jonah Eisenreichen errang den bayrischen Meistertitel im Ringen
  • Edi Giselbrecht, er leitet trotz seines hohen Alters noch mit unglaublichem Einsatz die Turnstunden der Sparte Jedermann
  • Gerd Fischer, er richtete viele Jahre den Ausdauer 5-Kampf aus und rief vor 10 Jahren den Feldkirchner Volksfestlauf ins Leben, welcher sich fest in den Laufkalendern etabliert hat
  • Florian und Werner Sohler, den Beiden ist zu verdanken, dass die Planung und die Ausführung der Arbeiten rund um die Traglufthalle so reibungslos über die Bühne gingen.

Der Höhepunkt des Abend war aber die Ernennung von Norbert Dank zum Ehrenmitglied des TV Feldkirchen:ehrenmitglied dank1
Norbert Dank gründete 1981 die Sparte Karate und ist seit dieser Zeit ununterbrochen als Spartenleiter der Sparte Karate maßgeblich dafür verantwortlich, dass sich das Karate Dojo des TV Feldkirchen weit über die Grenzen Bayerns einen Namen gemacht hat. Schon bald jedes Jahr richtet Norbert mit seiner Sparte die bayrischen Karatemeisterschaften in der Mangfallhalle aus. Es wurden aber auch schon süddeutsche und deutsche Meisterschaften beim TV Feldkirchen ausgerichtet und das absolute Highlight der Sparte war wohl im Jahr 2014 die Ausrichtung der Karate-Weltmeisterschaft, zu der Karate Kas aus der ganzen Welt nach Feldkirchen anreisten und voll des Lobes über die professionelle Ausrichtung dieser Veranstaltung waren.
Norbert Dank lebt Karate wie er selbst von sich sagt und versteht es immer wieder mit neuen Ideen seine Spartenmitglieder zu motivieren und zu begeistern.
Nicht wegzudenken ist Norbert natürlich auch vom Feldkirchner Volksfest. Er war dort viele Jahre der Organisator des Stoa Hebens und ist mit seiner Truppe jedes Jahr dabei wenn es um den Auf- und den Abbau des Volksfestes geht.

 

 

 

Bilder vom Ehrungsabend 2018