am Dienstag, 17. April 2018 05:44.

Neue Ehrenmitgliederneue ehrenmitglieder

Mit Brigitte Dietl und Alois Dietl hat der TV Feldkirchen zwei verdiente Sportler und langjährige Funktionäre zu neuen Ehrenmitgliedern ernannt. Unter den 2652 Mitgliedern sind aktuell nur eine Frau und fünf Männer, denen dieser selten vergebene Titel verliehen worden ist.

Der Titel Ehrenmitglied hat beim TV Feldkirchen schon seit jeher einen hohen Stellenwert. Diese Auszeichnung haben auch die ehemaligen Vorstände Hans Mayer und Bernhard Schweiger nur ganz selten vergeben. Auch der seit dem Jahr 2011 amtierend Vorstand Anton Kammerloher hat diese strenge Handhabung und Tradition fortgesetzt.„Die Verleihung dieser Ehren-Urkunde ist ein symbolisches Zeichen des Dankes für die jahrzehntelange Mitarbeit im TV Feldkirchen“, sagte der Vorstand im Vereinsheim auch im Namen der Mitglieder.

Brigitte Dietl kann auf 44 Jahre erfolgreiche Jahre im TV Feldkirchen zurückblicken. Vor allem bei den Skifahrern war sie selbst aktiv, auch drei Jahrzehnte Übungsleiterin. Wenn beim TVF von der Damengymnastik und Kinderturnen die Rede ist, dann fällt ganz sicher der Name Brigitte Dietl: 24 Jahre Spartenleiterin und bis zum heutigen Tag Übungsleiterin.

Alois Dietls aussergewönliche Verdienste können mit „Fußball in allen Altersbereichen und Funktionen“ überschrieben werden. Nach 16 aktiven Jahren kamen für Dietl die organisatorischen Aufgaben: Spartenleiter, Mitglied im Vereinsausschuss und langjähriger Jugendbetreuer. Brigitte Dietl und Alois Dietl bedankten sich beim Vorstand für diese Ehrerweisung.

me

am Dienstag, 27. März 2018 18:20.

Traglufthalle für die Tennisspieler

 

85 der 86 anwesenden Mitglieder des TV Feldkirchen stimmten bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung dafür, eine Traglufthalle auf der vereinseigenen Tennisanlage am Schrannenweg zu errichten. Die Mitglieder ermächtigten den Vorstand des Hauptvereins und der Tennissparte bis zu 250.000 Euro für dieses Projekt aus der Vereinsrücklage zu investieren. TV-Vorstand Anton Kammerloher betonte, dass trotz dieser hohen Investitionssumme keine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge notwendig ist. Spartenvorstand Jochen Klinger, der dieses Vorhaben im Einzelnen erläuterte, wies hierzu ergänzend darauf hin, dass die gesamte Summe über die Platzgebühren innerhalb von 10 bis 12 Jahren an den Hauptverein zurück erstattet werden.Er wies darauf hin, dass sich die Verantwortlichen der Sparte Tennis seit drei Jahren mit diesem Projekt beschäftigen, nachdem die Tennishalle in Feldolling nicht mehr zur Verfügung steht.

Im gesamten Mangfalltal besteht somit für die Tennisspieler im Winterhalbjahr keine Trainingsmöglichkeit. Die nächsten Hallen stehen in Rosenheim, Miesbach und Höhenkirchen. Viele der mehr als 100 Kinder und Jugendlichen der Tennissparte spielen daher im Winter kein Tennis.

Auf den Plätzen 1 und 2 der vereinseigenen Tennisanlage am Schrannenweg soll daher eine Traglufthalle einschließlich Gerätehaus  errichtet werden. Sie wird jeweils im Herbst auf- und im Frühjahr wieder abgebaut.

Die baurechtliche Genehmigung seitens der Behörden liegt bereits vor. Bereits in diesem Herbst wird laut Spartenvorstand Klinger die Halle genutzt werden können.

am Sonntag, 25. Februar 2018 18:34.

Breite Zustimmung für den Bau einer Traglufthalle

Am 23.02.2018 fand die Mitgliederversammlung der Sparte Tennis im Vereinslokal Camillo & Peppone statt. Knapp 60 Spartenmitglieder waren gespannt auf die Ausführungen von Spartenleiter Jochen Klinger der in der Versammlung das Projekt "Traglufthalle" vorstellte. Durch die Schließung der Tennishalle in Feldolling sind die nächsten Hallen in Miesbach, Höhenkirchen und Rosenheim. Die Sparte Tennis des TV Feldkirchen hat derzeit 293 Mitglieder von denen 100 Kinder und Jugendliche sind. Um eine ordentliche Jugendarbeit anzubieten ist es dringend notwendig, dass die Kinder auch im Winter die Möglichkeit haben in der Gemeinde Tennis zu spielen und zu trainieren. Derzeit ist dies nur mit einem hohen organisatorischem Aufwand bedingt möglich, da die Hallenkapazitäten sehr begrenzt sind.

am Samstag, 20. Januar 2018 19:14.

Ehrung des TV Feldkirchen beim Neujahrsempfang der Gemeinde Feldkirchen-Westerham

Aus der Laudatio von Bgm. Schaberl:neujahrsempfang

"Innenminister Joachim Herrmann überreichte der Vorstandschaft die Sportplakette des Bundespräsidenten und würdigte dabei die besonderen Verdienst und das langjährige Wirken des 1903 gegründeten Vereins.
Mit seinen 2.700 Mitgliedern steht der Verein auf gesunden Beinen und gehört zu den größten Sportvereinen des westlichen Landkreises. Besonders hervorzuheben sind die äußerst engagierte ehrenamtliche Arbeit und die grandiose Jugendarbeit der vielen Übungsleiter, Trainer und Betreuer".

Sepp Kellerer wurde ebenfalls geehrt für seine über 30-jährige, großteils als Spartenleiter der Sparte Tischtennis, Tätigkeit in der Sparte Tischtennis. Hierzu erhielt er vom Tischtennis-Kreisverband Rosenheim die Verdienstnadel in Gold. 

Wirtschaftsministerin Ilse Aigner ließ es sich nicht nehmen und gratulierte auch herzlich ihrem Heimatverein TV Feldkirchen.

am Donnerstag, 01. Februar 2018 19:03.

Unserem langjährigen Fussballtrainer Alfred Knobloch wird der DFB-Sonderpreis verliehen

knobloch

Die Verleihung des DFB-Sonderpreises fand bereits zum 11. Mal durch die großzügige Unterstützung des FC Bayern München gemeinsam für alle Fußballkreise Oberbayerns am 27.01.2018 anlässlich des Bundesligaspiels "FC Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim" in der Allianz-Arena statt. Von den Fußballkreisen München, Zugspitze, Inn/Salzach und Donau/Isar wurden insgesamt 80 Personen für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der DFB-Uhr und einer Urkunde ausgezeichnet. Daneben erhielten Sie ein Präsent vom BFV, Bez. Oberbayern und vom FC Bayern München.
Der Vorsitzende des Bez. Oberbayern und Vizepräsident des BFV Robert Schraudner zeigte zu Beginn der Veranstaltung die Vielfalt der Leistungen der zu "Ehrenden" für ihre Vereine auf. Als Ehrengäste hieß er die stellv. Ministerpräsidentin und Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Frau Ilse Aigner und den "Hausherrn" Herrn Jan-Christian Dreesen, stellv. Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München herzlich willkommen. Ilse Aigner freute sich sehr den Preis einem Mitglied ihres Heimatvereins übergeben zu dürfen.