DJK – Mangfalltal von 2003 bis heute:

Der Kegelverein DJK – Mangfalltal wurde im Jahr 2003 durch einige engagierte Mitglieder der Sparte Kegeln im DJK – Götting (Bruckmühl) gegründet, nachdem die Sparte Kegeln seit 1991 auf den Kegelbahnen in der Göttinger Alm im Ligaspielbetrieb stand und die dortige 2-Bahnen Kegelbahnanlage einfach zu „eng“ wurde.

Ein junges und erfolgshungriges Team von Keglern wollte sich den Traum vom Spielen in höheren Ligen und auf einer 4-Bahnen Kegelbahnanlage erfüllen. Nach langer Suche im Umkreis wurde man schließlich in Rosenheim im Schützenhaus fündig. Man erneuerte mit viel Eigenleistung und der Unterstützung durch die Brauerei Maxlrain, Herrn Dr.Prinz von Lobkowicz die vorhandene 4-Bahnenanlage. Die Übernahme einer Bürgschaft durch die Stadt Rosenheim, als Vertreterin und Schirmherrin Frau Gabriele Bauer, brachte schließlich noch die notwendigen finanziellen Mittel zum Erwerb und Einbau der 4 Bahnenanlage.

kegelbahn schuetzenhausDie neue Bahn brachte Schwung ins Vereinsleben und sportlichen Erfolg. Aufstiege der Herren mannschaft bis in die Oberbayernliga sowie teilweise 6 Mannschaften im Spielbetrieb. Sportliche Erfolge der Mannschaften, Einzelkegler in Chiemgaukreis sowie Bezirk Oberbayern sowie sportliche Erfolge bei den deutschen Meisterschaften des DJK- Sportverbandes wurden gefeiert.

In diesen Jahren waren bis zu 40 Vereinsmitglieder aktiv und passiv mit Leidenschaft dabei und neben dem Sport waren allerlei Aktivitäten zu verzeichnen.

Jürgen Hassler lenkte als Gründungs- und 1.Vorstand lange Jahre den Verein mit Glück und Geschick und legte damit den Grundstein für eine erfolgreiche Zeit.

Es wurden viele Turniere ausgerichtet: Rosenheimer Herbstfestturnier – 24-Stunden Kegeln ( wir halten darin die Weltrekordmarke ) Einzelturniere, DJK-Turniere, Freundschaftsturniere mit Sport- und Hobbykeglern sowie zum 10 Jährigen Bestehen des Vereins ( 2013 ) das Turnier „Rosenheim Cups“, die offene Stadtmeisterschaft Rosenheim im Einzel und TEAM – Sprint. In all diesen Turnieren konnten wir auf die Unterstützung von diversen Firmen und all die Jahre auch, und vor allem auf die Schlossbrauerei Maxlrain als Trikotsponsor zählen. Wir bedanken uns bei allen unseren Sponsoren für ihre langjährige Unterstützung.

Unsere Bewerbung beim Wettbewerb der „Zukunft der Rosenheimer Sportvereine“ brachte uns im März 2013 den 3 Platz und ein Preisgeld für die angestrebten Projekte. Leider hatten wir mit der Umsetzung des Projektes wenig Glück.

Die Spielstätte in der Gaststätte Schützenhaus ( Ocak-Basi ) war leider nicht der Ort, der uns einen Zulauf an Nachwuchskeglern bescherte und so entwickelte sich der Mitgliederbestand im Verein eher rückläufig und damit begleitend kam auch der sportliche Rückschritt, verstärkt durch Krankheiten und Verletzungen von Leistungsträgern.

Die Saison 2014 / 2015 wurde mit Einführung des 120-Schub Spielsystems zur Abstiegssaison aus der Bezirkliga A in die Bezirksliga B für die 1.Herrenmannschaft. Die Damenmannschaft spielte in der neu gegründeten Damen/Mixliga. Unsere Jugendlichen spielten in einer Spielgemein - gemeinschaft mit einem Partnerverein.

Nach nunmehr fast 13 Jahren im Schützenhaus Rosenheim wurde die Gaststätte durch die Eigentümer ( könglich priv. Feuerschützengesellschaft Rosenheim ) neu verpachtet. Leider konnte mit dem neuen Pächter keine Einigung mehr über die Fortführung einer bisher weitgehend erfolgreichen Partnerschaft zwischen Sportkeglern, Gaststättenbetreiber und Verpächter mehr erzielt werden und so stand unser Verein von heute auf morgen auf der Straße.

Die Vorstandschaft des TV Feldkirchen hat auf unsere Anfrage schnell und sportlich reagiert und so hat es uns nun als DJK- Mangfalltal Rosenheim vom unteren Mangfalltal nach Feldkirchen ins mittlere Mangfalltal gespült. Hier wollen wir mit einem Neuanfang den Kegelsport auf den Bahnen des TV belebenkegelbahn1 und eine neue sportliche Heimat begründen. Wir werden uns bemühen den guten Namen den sich der TV Feldkirchen in anderen Sportarten bereits gemacht hat auch auf den Kegelsport zu übertragen.

Die bisherigen Mitglieder der Sparte Kegeln im TV Feldkirchen werden uns sportlich unterstützen.

Weitere Mitglieder /Kegler sind herzlich willkommen. Sportkegeln ist Sport und sollte nicht mit gemütlichem oder promillehaltigem Wirtshauskegeln verwechselt werden. Kegeln kann in der B-Jugend (ab 10 – bis 14 Jahre ) beginnen und ist noch im Alter von über 60 Jahren erfolgreich möglich.

In welcher sonstigen Sportart kann der Opa noch gelegentlich gegen den Enkel spielen und die Erfolge können sowohl beim Enkel oder auch dem Opa wechselseitig möglich sein. In unseren Mannschaften sind Kegler(innen) von 10 bis 65 Jahren. Und alle sind mit Spaß und Freude dabei wenn es in den Ligaspielbetrieb geht.

Wir möchten alle Interessierten einladen, sich einmal ein Ligaspiel bei uns anzuschauen und sportlich mitzufiebern wenn es um Holz und Sieg geht. Nervenstärke und Kondition ist gefragt um den sportlichen Erfolg sicherzustellen.

Wenn Sie beim Zuschauen vom „ Kegelvirus “ befallen werden, können Sie sich gerne auf den Bahnen selbst versuchen und mit uns Sport betreiben und auch noch richtig Spaß dabei haben.